Freiverkäufliche Cannabis-Produkte in Apotheken

Freiverkäufliche Cannabis-Produkte in Apotheken

Freiverkäufliche Cannabis-Produkte in Apotheken: Nachdem Cannabis-basierte Therapien im März 2017 als Ausnahme-Medikation für Patienten mit schweren Krankheiten, wie z.B. Krebs oder Epilepsie verordnungsfähig wurde, erhalten nun auch frei verkäufliche Cannabisprodukte Einzug in die Apotheken Deutschlands. Seit einiger Zeit können jetzt Nahrungsergänzungsmittel und diverse  Kosmetikartikel mit Cannabidiol (CBD) legal und rezeptfrei in Deutschland erworben werden.

Freiverkäufliche Cannabis-Produkte in Apotheken

Die freiverkäuflichen Cannabis-Produkte enthalten den Wirkstoff Cannabidiol (CBD). Dieser wird aus der Heilpflanze Cannabis sativa gewonnen. Cannabidiol werden viele positive Eigenschaften zugesprochen. Hierzu gehören u.a. eine  entspannende und entzündungshemmend Wirkung, sowie schmerzlindernde und krampflösende Effekte. Die freiverkäuflichen Cannabis-Produkte dürfen in Deutschland höchstens 0,2%  Tetrahydrocannabinol (THC) enthalten. Dies ist der Wirkstoff in der Cannabispflanze, der die Konsumenten “high” macht. Aus diesem Grund verstößt der Verkauf der Cannabis-Produkte gegen kein Gesetz. Die Präparate werden nicht als Medizin, sondern als Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika beworben.

Freiverkäufliche CBD-Tropfen und CBD-Kosmetika

Verschiedene Firmen bieten in Apotheken und online Apotheken CBD-Tropfen an. Zu ihnen gehören die CannaCare Health GmbH, ein deutscher Hersteller und Großhändler von hochwertigen CBD Produkten. Unter dem Markennamen Canabo bietet die Firma verschiedene Öle und Gele an, die einen CBD-Gehalt von 5 oder 10 Prozent enhalten. Auch das schweizer Pharmaunternehmen Medropharm GmbH produziert und vermarktet unter dem Namen MCT Oil Tropfen mit einem CBD Gehalt von 5,35 Prozent. Zudem bietet das Unternehmen ein Hanfbalsam namens “CBD Skin Revitalizer” in Apotheken an. Es ist als Hautpflegemittel und zur Stärkung der Regenerationsfähigkeit der Haut gedacht.

Freiverkäufliche Cannabis-Produkte in Apotheken und Drogeriemärkten

Immer mehr deutsche Unternehmen finden Interesse an freiverkäuflichen Cannabis-Produkten in Apotheken.  Die vielen positiven Eigenschaften der uralten Hanfpflanze wecken die Neugier der Kunden. So verkauft das mittelständische Unternehmen Fette Pharma AG unter dem Markennamen Dermasel Cannabis Öl- und Duschbäder. Die Firma Kneipp verkauft eine Aroma-Pflegedusche und ein Aroma-Schaumbad mit Hanf, die Firma Logona ein festes Pflege-Shampoo mit Hanf und die CannaCare Health GmbH ein Muskelgel mit CBD. All diese Artikel sind frei in Apotheken und online erhältlich. Auch viele Drogeriemärkte haben in den letzten Monaten CBD-Produkte in ihr Sortiment aufgenommen. Obwohl die Produkte rezeptfrei in Apotheken, online und in Drogeriemärkten erhältlich sind, ist dennoch Vorsicht geboten. Im Bezug auf Komplikationen während der Schwangerschaft und der Stillzeit liegen vorerst keine Zahlen vor. Eine Nutzen-Risiko-Analyse durch einen Arzt ist also ratsam.

 

 

Redakteur von Gras.de
Über Redakteur von Gras.de 21 Artikel
gras.de wurde geschaffen, um den Patienten und Konsumenten einen einfachen Zugang zu umfassenden Informationen zu ermöglichen, die sowohl vertrauenswürdig als auch ansprechend sind.