Ein Begriff, den Prohibitionskräfte innerhalb der US-Regierung und der US-Gesellschaft im frühen 20. Jahrhundert für Cannabis verwendeten. Der Begriff wurde vom mexikanischen “Marihuana” abgeleitet. In Deutschland bezeichnet Marihuana die getrockneten, harzhaltigen Blüten und die blütennahen, kleinen Blätter der weiblichen Hanf– oder Cannabispflanze. In englischsprachigen Raum und im deutschen Gesetzestext des Betäubungsmittelgesetzes bezeichnet marijuana bzw. Marihuana umgangssprachliche die gesamte Pflanze.

Zurück zum Cannabis-Lexikon