Cannabidiol (auch: CBD) ist eines der 111 Cannabinoide, die in Cannabis gefunden wurden. Nach THC ist CBD das zweithäufigste Cannabinoid in der Cannabispflanze. Dieses Cannabinoid ist dafür bekannt, Entzündungen, Schmerzen und Angstzustände wirksam zu behandeln.  Es erzeugt jedoch keinen euphorischen “High” wie THC. CBD ist bei der Behandlung von Krankheiten wie Epilepsie von zunehmender Bedeutung. Es reduziert Anfälle deutlich und eliminiert sie sogar manchmal. Die aus CBD gewonnenen Medikamente sind besonders für Epilepsie im Kindesalter geeignet, da es keine Euphorie auslösen.

Zurück zum Cannabis-Lexikon