Der Marlboro Cowboy soll bald auch Gras rauchen

Immer mehr amerikanische Konzerne investieren in den Cannabis Markt

Mitte 2018 hat der Getränkekonzern Constellation, zu dem Corona und andere bekannte Getränkehersteller gehören, für 4 Milliarden US Dollar Anteile an der Kanadischen Firma Conopy Growth erworben. Dies war bis dahin die größte Investition eines großen US-Konzerns in den Cannabismarkt. Jetzt hat ein weiterer US Amerikanischer Großkonzern, einer der weltgrößten Tabakproduzenten eine Investition in ähnlicher Höhe getätigt.

Marlboro Hersteller beteiligt sich entscheidend an der Cronos Group

Ende 2018 hat sich der Marlboro-Hersteller Altria Group Inc.  mit 2,4 Milliarden an der Cronos Group beteiligt. Dies entspricht einem Anteil von 45 % an dem kanadischen Cannabishersteller. Altria kann des weiteren eine Option ziehen und für 1,4 Milliarden Dollar Anteile erwerben, die der Altria eine 55-prozentige Beteiligung an der Firma aus Toronto verschaffen würde.

Cannabis Aktie im Höhenrausch

Die Aktien der Cronos Group Inc. erreichten nach der Bekanntgabe des Deals ein Allzeithoch. Die Aktie stieg um rund 30 % und hat sich bisher auf diesem Niveau gehalten.

Ungebremstes Wachstum des Cannabismarktes

Es wird erwartet, dass sich das schnelle Wachstum des Cannabismarktes fortsetzen wird, da die Legalisierung in den USA zunimmt und sich soziale Normen ändern. Sogar das ultra-konservative Utah wird den Gebrauch von Marihuana für medizinische Zwecke legalisieren. Laut Arcview Market Research, einer auf Cannabis ausgerichteten Investmentfirma, werden die Verbraucher bis 2027 weltweit 57 Milliarden Dollar pro Jahr für legales Cannabis ausgeben. In Nordamerika wird erwartet, dass diese Ausgaben von 9,2 Milliarden Dollar im Jahr 2017 auf 47,3 Milliarden Dollar im Jahr 2027 steigen werden.